Akku Temperaturen – was ist optimal, was nicht?


Extreme Temperaturen können die Akkulaufzeit eines Akkus verringern und auch den Akku schädigen.
In der Regel haben Akkus und Handys einen Schutz gegen eine Überhitzung. Dieser Schutz unterbricht den Ladestrom oder verringert die Prozessorleistung des Smartphones, um ein weiteres Erwärmen zu vermeiden. Überhitzung die von äußeren und unbeeinflussbaren Faktoren entsteht, wie z. B. direkte Sonneneinstrahlung, kann auch neben dem Smartphone auch den Akku beschädigen.

Auch sollte ein Akku nicht extrem niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Nach einem Abkühlen eines Akkus ist es Ratsam ihn vor einem laden immer erst auf Zimmertemperatur erwärmen zu lassen. Bei starken und schnellen Temperaturschwankungen kann sich im Einzelfall ggf. Kondenswasser bilden und z.B. zu einem Kurzschluss führen.

Vermeiden Sie daher immer extreme Temperaturen.