Akku Alterung – Verschleiß


Handyakkus haben zwar keinen Memory- Effekt mehr, können aber „altern“. Eine Akkuzelle unterliegt einer Zellalterung.

Je öfter die Zelle ge-/entladen wird, um so stärker „altert“ diese Zelle (Anstieg des Innenwiderstands des Akkus).
In der Regel hat eine gute Akkuzelle zwischen 500-1000 Ladezyklen bis die Kapazität so stark abgefallen ist, so dass eine sinnvolle Nutzung nicht mehr möglich ist.
Auch dauerhaft hohe Ladezustände sowie sehr hohe Temperaturen (über 30 Grad) sind schädlich für einen Lithium-Ionen Akku und beschleunigen die Zellalterung.

Mehrere Teilladungen sind für den Akku besser, als ein komplettes entladen/laden.